Dieter M. Weidenbach

weidenbach

Geboren am 22.10.1945 in Stendal

1964-1966 Karl-Marx-Universität Leipzig, Kunsterziehung/Geschichte
1966-1971 HGB Leipzig, Malerei, Grafik

1980-1982 Lehrauftrag an der HS Burg Giebichenstein Halle/Saale
2000-2002 Lehrauftrag an der FH Erfurt, Handzeichnen

1971-1985 Verband Bildender Künstler

1974 Kunstpreis‚ Junge Kunst Frankfurt/O.
2000-2002 und 2006 Stipendium Wilhelm-Fraenger-Institut, Potsdam

1974 Ägypten; 1986 Italien; 1988 Frankreich; 2005 Marokko

Arbeitsgebiete
Malerei - Bildzyklen, Totentänze, Narrentänze, Dithyramben – figurativ, ironisierend; Interieurs: Suche nach einer Harmonie jenseits lebbarer Vorstellungen;
Das Ideal: Hellas und sein Götterhimmel; Plastik im öffentlichen Raum - Stahl-Keramik.

Werkstandorte
zahlreich in Museen und Galerien, u.a. Dresden, Rostock, Bad Frankenhausen, Stockholm, Halle/S., Leuna, Weimar, Wismar und Privatsammlungen

Einzelausstellungen
u.a. 1975 Meißen, Museum Albrechtsburg / 1980 Ahrenshoop, Staatl. Kunsthandel / 1984 Weimar, Staatl. Kunsthalle / 1987 Köln, Inter Art Galerie Reich / 1989 Luxemburg, Cercle Munster / 1993 Weimar, Nationaltheater: Totentanz zu Weimar / 1995 Weimar, Galerie Hebecker: Zum 50. Geburtstag / 2005 Dom zu Magdeburg, Zum 60. Geburtstag: Terra Ottonum / 2007 Weimar, Galerie PEREGRINI Weimar: Der verhüllte Goethe / 2008 Weimar, Kunsthalle „Harry Graf Kessler": Mit Goethe in Italien / 2010 Dresden, Galerie Finkbein: Aus guten Tagen

Ausstellungsbeteiligungen
u.a. 1978 Dresden, VIII. Kunstausstellung der DDR
1979 Hannover, Kunstverein: Kunst aus der DDR / 1980 Berlin, Kunsthaus Bethanien: Kunst und Umwelt / 1981 Wien, Wiener Secession: Malerei und Grafik aus der DDR / 1982 Basel,
Intern. Kunstmesse Art 13'82 / 1982 Dresden, IX. Kunstausstellung der DDR / 1983 Stockholm, Königliche Akad. der Künste: Malerei und Grafik aus der DDR / 1984 Biennale Venedig / 1997 Rio de Janeiro, Museo Nacional de Bellas Artes: Vier Künstler aus Thüringen

bernd forkelettore ghibellinosalome nike wagner
triptychon linke seitetriptychon mittelteiltriptychon rechte seite